Mai und Juni 2022

Deus ex Machina

Die Komödie zum 10.jähriges Jubiläum der Theaterwerkstatt Gleis 5

Deus ex Machina
Deus ex Machina

press to zoom
Deus ex Machina
Deus ex Machina

press to zoom
Deus ex Machina
Deus ex Machina

press to zoom
Deus ex Machina
Deus ex Machina

press to zoom
1/9

Bilder: Regina Jäger

Informationen

Mitwirkende
Rahel Wohlgensinger
Simon Engeli
Joe Fenner
Noce Noseda
Giuseppe Spina
Carole Isler
Wanda Wylowa

Idee: Simon Engeli
Regie: Noce Noseda

Mit der Unterstützung von

Kulturstiftung des Kanton Thurgau, Stadt Frauenfeld, Kulturpool Regio Frauenfeld

Die Premiere steht vor der Tür und alle Zeichen stehen auf Desaster. Dabei wollte die Theatertruppe zu ihrem zehnjährigen Jubiläum doch etwas ganz Besonderes auf die Bühne bringen: bedeutendes Theater mit gehaltvollem Stoff, erstklassig gespielt und virtuos inszeniert; einen richtigen Wurf eben. Weit gefehlt. Hinter der fröhlichen Kleintheater-Fassade lauert die Katastrophe. Das Ensemble hat sich heillos verkracht, alle sind mit den Nerven am Ende, die Anarchie der Gruppendynamik wütet auf und neben der Bühne. Und die Premieren-Uhr tickt gnadenlos. Nur ein unerwarteter Helfer in der Not – ein Deus ex Machina – kann hier noch die Rettung bringen.

Die Theaterwerkstatt Gleis 5 wird zehn Jahre alt und ihre Gründerinnen und Gründer feiern diese runde Zahl mit ihrem eigenen Stück über Lust und Frust der Bühnenkunst, verpackt in eine rasante Komödie mit Action und Slapstick, rührenden Figuren, Wortwitz und Musik. Ein Theater über das Theater, das genüsslich die Abgründe einer Inszenierung offenlegt und zu guter Letzt die Zerbrechlichkeit des Lebens feiert.

Trailer: Teresa Renn

«Deus ex Machina» ist eine Ode ans Theater, an die Zerbrechlichkeit des Lebens. Die Theaterwerkstatt scheut sich nicht davor, auch in einer Komödie fundamentale menschliche Themen wie Freundschaft, Liebe, Vergebung und Tod anzusprechen.

thurgaukultur