Giuseppe Spina

Schauspieler und Regisseur

Giuseppe Spina

Seine künstlerische Tätigkeit startet er 1998 mit der Band A Little Green.

2001 bis 2005 absolviert er seine Schauspiel-Ausbildung an der Scuola Teatro Dimitri. Ab 2005 folgen zahlreiche Theaterproduktionen mit Schwerpunkt Musik und Theater mit Engagements und Auftritten in der Schweiz, Deutschland und Italien.

2010 wird er Mitglied des A-Cappella-Theaterensembles Zapzarap. Während 6 Jahren bestreitet er über 300 Aufführungen.
2012 ist er Mitbegründer und Co-Leiter der Theaterwerkstatt Gleis 5 in Frauenfeld. Seither ist er jährlich bei mindestens einem Theaterstück auf, neben, vor oder hinter der Bühne engagiert.

2014 produziert und inszeniert er das Stück «Laina Viva» in Zernez im Rahmen der Feierlichkeiten zum 100-Jahr-Jubiläums des Schweizerischen Nationalparks.

2016 gründet er das «Kammertheater unter freiem Himmel» im Greuterhof Islikon. Seither entstehen dort anregende und intime Sommertheater.

2018/19 gibt er in der Operette Sirnach den «Mustafa Bey» im Stück «Ball im Savoy». 2021/22 führt er an selber Stelle Regie bei «Im weissen Rössl».

Im Sommer 2022 ist er am See-Burgtheater in Kreuzlingen für die Regie von «Lysistrata – Der Streik der Frauen» verantwortlich.