top of page

Samstag, 4. März, 20 Uhr

Wer hätte das gedacht?

Musiktheater - verdichtet und verpuppt
menze&schiwowa

Menze&schiwowa Titel.jpg

Ort

Theaterwerkstatt Gleis 5

Datum

Samstag, 4. März, 20 Uhr

 

Preise

Fr. 35.-

Mitglieder: Fr. 30.-

In Ausbildung: Fr. 25.-

Mitwirkende  

Lucia Schneider-Menz 

Julia Schiwowa 

Musiktheater - verdichtet und verpuppt

“menze&schiwowa” singen und spielen in ihrem zweiten gemeinsamen Programm zusammen mit Klappmaulpuppen Stimmungsbilder. 

Es spielen mal die Puppen, mal spielen die Spielerinnen Puppen, mal spielen die Puppen Musik, mal spielt die Musik durch die Puppen. Ein abendfüllendes Bühnenstück mit Gesang, Klavier, Cello und Klappmaulpuppen.

 

Das Herzstück der Produktion sind die Lieder, die zart, mitreissend oder melancholisch das Publikum durch oft ungehörte Klänge in verschiedene Gemütswelten mitnehmen. Die Puppen - in ihrer Körperlichkeit - überhöhen Aspekte der Persönlichkeiten der Spielerinnen. Diese versuchen sich umzugestalten, Zeitebenen zu verändern, Spiegelebenen zu verstehen, Sternenstaub zu greifen und Traumwürmer zu fangen.

 

Wer hätte das gedacht wird in Koproduktion mit dem Figurentheater Winterthur und dem Kulturraum Thalwil erarbeitet.

Mit der Unterstützung von

Stadt Zürich Kultur, Stadt Winterthur Kultur, Fachstelle Kultur Kanton Zürich, Kulturpool Frauenfeld, Stadt Frauenfeld, Alfred und Ilse Stammer-Mayer Stiftung, Dr. Adolf Streuli-Stiftung, Widmer-Stiftung Winterthur, Susanne und Martin Knechtli-Kradolfer-Stiftung

«Wenn heute das Morgen die Zukunft von jetzt ist

Dann wunderts mich nicht,

wenn das Leben versetzt ist.»

Aus Wer hätte das Gedacht?

bottom of page