Der Held der westlichen Welt

  mit irischer Live-Musik 

12 Mrs. Bonaparte (online-audio-converteArtist Name
00:00 / 04:55
Irische Komödie von John Millington Synge
 
Ein junger Mann taucht spätabends in einer Spelunke irgendwo in der irischen Pampa auf, er wirkt gehetzt, und spätestens nachdem er die Anwesenden gefragt hat, ob sich denn die Polizei an diesen Ort verirrt, zieht er alle Aufmerksamkeit auf sich. Von den neugierigen Dorfbewohnern bedrängt, rückt er mit seiner blutigen Geschichte heraus: Vor elf Tagen hat er seinem tyrannischen Vater mit einem Spaten den Schädel gespalten und ist seitdem auf der Flucht. Erstaunlicherweise ist die Reaktion der Zuhörenden keineswegs verängstigt, vielmehr macht sich Bewunderung für die Tat des jungen Mannes breit, ja, sie wird sogar zur Heldentat erklärt. Der Autor erzählt eine Geschichte über den Umgang mit dem Fremden, der sich auch 111 Jahre nach der Uraufführung nicht wesentlich verändert zu haben scheint. Nur wenn das Fremde überhöht wird, ihm magische Eigenschaften zugeschrieben werden, kann es auf übertriebene Weise sowohl bewundert als auch gefürchtet werden.

AUFFÜHRUNGSRECHTE © DREI MASKEN VERLAG, München

Dauer

2 Stunden inkl. 15 Minuten Pause

 

Preise

Fr. 45.-

Fr. 38.- Vereinsmitglieder

Fr. 30.- Studierende/Auszubildende/Schüler

Schauspiel

Florian Steiner

Nadine Landert

Nicole Steiner

Markus Keller

Erich Hufschmid

Giuseppe Spina

Simon Engeli

Philip Taxböck

Anna Hofstetter

Mirjam Hofstetter

Rahel Kolland

Eliane Rochaix

Regie

Fabian Alder

Irische Live-Musik

Simon Engeli, Philip Taxböck, Giuseppe Spina

Kostüme: Joachim Steiner

 

Mit der Unterstützung von: